• Der Rest (Nach der Trennung, was übrig blieb). 2005

    Obwohl Byung Chul Kim der deutschen Sprache nicht mächtig war, als er im Jahr 2004 nach Berlin kam, hatte er bald eine deutsche Frau kennengelernt. Nach sechs Monaten jedoch, hat sie ihn verlassen. Warum, das konnte er nicht verstehen. Daraufhin hat er alle Bücher, die sie ihm geschenkt hat, übersetzt und Wort für Wort abgeschrieben. Sechs Bücher auf vielen Seiten Papier. Nachdem er den letzten Satz abgeschrieben hatte, zersägte er den hohen Stapel Papier in zwei Teile.
    Performance-Hotel im Port25 Raum für Gegenwartskunst Mannheim. 2016

1500 DIN A4 Blätter

1500 DIN A4 Blätter

1500 DIN A4 Blätter